Gesinnungsgemeinschaft

Gesinnungsgemeinschaft
f
movement [political]

Deutsch-Englisches Wörterbuch. 2015.

Look at other dictionaries:

  • Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front — (GdNF) is a German organisation that was the main group for neo Nazi activity during the 1990s. The GdNF was formed in 1984 by Michael Kühnen, Thomas Brehl and Christian Worch after the banning of the Action Front of National Socialists/National… …   Wikipedia

  • Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front — Die Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front (GdNF) ist eine rechtsextreme Organisation in Deutschland. In den frühen 1990er Jahren war sie eine der Schlüsselorganisation der neonazistischen Szene. Die Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Bewegung Neue Ordnung — Die Bewegung Neue Ordnung (BNO) ist eine politische Organisation, die aus einer Abspaltung zur neonazistischen NPD entstanden war und mit unterschiedlichsten Namen auftrat. Sie wurde vom damaligen Landesvorsitzenden der brandenburgischen NPD… …   Deutsch Wikipedia

  • Mädelring Thüringen — Das „Nationale und Soziale Aktionsbündnis Mitteldeutschland“ (NSAM) ist eines der überregionalen Koordinierungs und Organisationsbüros bzw. Vernetzungsplattform der militanten rechtsradikalen Freien Kameradschaften, das in den deutschen Ländern… …   Deutsch Wikipedia

  • NSAM — Das „Nationale und Soziale Aktionsbündnis Mitteldeutschland“ (NSAM) ist eines der überregionalen Koordinierungs und Organisationsbüros bzw. Vernetzungsplattform der militanten rechtsradikalen Freien Kameradschaften, das in den deutschen Ländern… …   Deutsch Wikipedia

  • Schutzbund Deutschland — Die Bewegung Neue Ordnung (BNO) ist eine politische Organisation, die aus einer Abspaltung zur neonazistischen NPD entstanden war und mit unterschiedlichsten Namen auftrat. Sie wurde vom damaligen Landesvorsitzenden der brandenburgischen NPD… …   Deutsch Wikipedia

  • Thüringer Heimatschutz — Das „Nationale und Soziale Aktionsbündnis Mitteldeutschland“ (NSAM) ist eines der überregionalen Koordinierungs und Organisationsbüros bzw. Vernetzungsplattform der militanten rechtsradikalen Freien Kameradschaften, das in den deutschen Ländern… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Kühnen — (* 21. Juni 1955 in Bonn Beuel; † 25. April 1991 in Kassel) war ein Anführer der deutschen Neonazibewegung. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Beginn seiner politischen Karriere 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nationales und Soziales Aktionsbündnis Mitteldeutschland — Das „Nationale und Soziale Aktionsbündnis Mitteldeutschland“ (NSAM) ist eines der überregionalen Koordinierungs und Organisationsbüros bzw. Vernetzungsplattform der militanten rechtsradikalen Freien Kameradschaften, das in den deutschen Ländern… …   Deutsch Wikipedia

  • Witiko-Brief — Der Witikobund e.V. ist ein sudetendeutscher Kulturverein in der Rechtsform eines eingetragenen Vereines. Sitz des von einem Bundesvorstand geleiteten Vereines ist München. Der jetzige Vorsitzende ist Hans Mirtes, sein Vorgänger bis 2006 war… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Kühnen — The title of this article contains the character ü. Where it is unavailable or not desired, the name may be represented as Michael Kuehnen. Michael Kühnen (21 June 1955, Bonn 25 April 1991 Kassel) was a leader in the German neo Nazi movement. He… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”